Sonntag, 23. Mai 2021

Dieses Universum hat sich niemand ausgedacht

Dieses Universum hat sich niemand ausgedacht. 

Es kann niemand schuldig oder verantwortlich gemacht werden für unsere Situation.

Wir können verzweifeln, wir können zusammen brechen, wir können zynisch werden, wir können uns jeder Form von Oberflächlichkeit in die Arme werfen. Um uns von unserer Situation abzulenken. All das können wir. All das ist möglich. All das geschieht.

Aber:

Wir befinden uns mitten im Vollzug eines Projektes der Bewußtwerdung des Göttlichen hier auf Erden. Und zwar eine Bewußtwerdung des Göttlichen durch uns selbst. 

Niemand anderer kann sich des Göttlichen bewußt werden. 

Odysseus und die Sirene - Max Beckmann - 1933

Vielleicht ist ein solcher Prozeß das Opfer wert. Vielleicht ist ein solcher Prozeß das Leiden wert, das erdenweit besichtigt werden kann. Das Leiden wert, das erfahren werden kann, das uns befällt wie eine böse Krankheit, wie ein böser Aussatz.

Offensichtlich stehen wir mitten in einem schmerzvollen, ja, schmachvollen Prozeß. Ein Prozeß wie eine Geburt, wie das Durchbrechen des Sprößlings aus dem Samen - aus der Erde zum Licht heraus, wie das Durchbrechen der Blüte durch die streng verkapselte, verschlossene Knospe hindurch.

Schrei doch die Himmel an.

Glaubst du, sie werden antworten?

Geantwortet haben sie noch nie. Wenn die Menschen "Antworten" hörten, dann waren das Antworten, die andere Menschen sich ausgedacht haben oder die sie sich selbst ausgedacht haben. 

Wir sind die Antwort.

Jeder von uns ist die Antwort.

Wir sind der Prozeß selbst.

Wir stehen mitten im Werden dieses Universums. Mitten in der Bewußtwerdung, die das Universum durch uns erfährt.

Natürlich ....

Natürlich, so kann man sagen: Intelligentes oder weniger intelligentes Design unserer Lebenswelt gibt es. Es gibt Thinktanks, einflußreiche, die sich ein Design für unsere Gesellschaft ausdenken. Diese gibt es. Und sie sehen sich nicht selten an als "ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft".*)

Nun, wer auf der Seite des Guten steht, mag zweifeln daran, ob durch Folter an kleinen Kindern Gutes geschaffen wird. Um nur einen kleinen Aspekt heraus zu greifen aus jenem "intelligenten Design", von dem heutige Thinktanks nicht selten geleitet zu sein scheinen. So etwas ist in diesem Universum möglich? Und kein Gott hilft?

Nein.

Kein Gott hilft.

Du Mensch bist Gott. Du sollst das Gute schaffen. Und das Böse ausrotten.**)

Sicher ist eines: Wenn Kinder gefoltert und gemordet werden - seit Jahrhunderten, seit Jahrtausenden - dann ist das, wir mögen es wollen oder nicht, Teil jenes Prozesses, in dem wir uns befinden. So etwas also ist - im Geheimen - notwendig, um jene Situation schaffen zu können, in der wir uns heute befinden. 

Zunächst: Ist daran nicht - auch - die unermeßiche Kraft des Guten erkennbar? Die kaum zu besiegen ist? Wenn es systematische Gewalt und Mord an den Unschuldigsten, an den Kindern geben muß - seit vielen Jahrhunderten - um das Gute und die Guten so in die Knie zu zwingen wie es heute der Fall ist?

Wie stark muß die Kraft des Guten sein, wenn so etwas überhaupt "notwendig" ist?

Vertrauen wir doch auf diese Kraft des Guten. Auf diese Ketten sprengende, Berge zum Bersten bringende Kraft des Guten. Das Vertrauen auf diese Kraft wird den "Unrat" aus der Welt bringen.

Ja, intelligente und weniger intelligente "Designer" haben - in Thinktanks (unter Umgehung aller öffentlichen "Gewaltenteilung") - durch politmediales "Design" unsere heutige Situation mit gestaltet. Ja. Hier haben sich tatsächlich Menschen etwas ausgedacht. Menschen, die nicht jeder Mensch für sympathisch hält.

Ja.

Aber bleiben wir uns eines bewußt: Auch diese können immer nur im Rahmen jener Rahmen- und Randbedingungen handeln, die ihnen vorgegeben sind. Sie sind nicht mächtiger als das Universum. Selbst wenn einige sich diese Macht zusprechen sollten. Nein, sie sind - ja - "Teil" dieses Prozesses des Universums, sich seiner selbst - durch uns - bewußt zu werden.

Und nur als Teil dieses Prozesses haben sie Handlungsspielräume. Sie selbst wissen am besten wie weit und zugleich doch auch wieder begrenzt diese Handlungsspielräume sind. Sie sind nur deshalb so einflußreich geworden, weil sie - immer schon - höllische Angst davor hatten, über die Strenge zu schlagen und dann Gegenbewegungen auf den Plan zu rufen, denen sie nicht oder nur noch schwer Herr werden können. Über viele Jahrhunderte hinweg sind sie darüber belehrt worden und haben gelernt. Sie kennen ihre Stärken und ihre Schwächen, sie kennen ihre Handlungsspielräume und die Begrenzungen derselben. Sonst könnten sie nicht so einflußreich sein wie sie heute sind.

Und wir?

Kennen wir unsere Handlungsspielräume? Wissen wir von jenen Randbedingungen, die wir beachten sollten? Sind wir - klug - genug?

Oder haben wir uns - durch Oberflächlichkeiten, durch Zynismus, durch Verbitterung - das Gehirn zukleistern lassen? Versuchen wir - wie kleine Kinder - auf kürzestem Weg zum Ziel zu kommen? (Was fast immer fehl geht.) Versuchen wir - "mit dem Kopf durch die Wand" zu rennen? Alles das ist möglich. Alles das geschieht. Keiner von uns ist davor gefeit. All das ist Teil des Prozesses.

Und deshalb, noch einmal - wie schon vor sieben Tagen hier auf dem Blog gesagt:

Wenn sie singen ... 

... die schauerlichen Sirenen dieser Zeit ... 

... laß Dich

                        - wie Odysseus - 

                                                an den Schiffsmast binden. 

                                                                                                Verfall ihnen nicht. .......

 

_________

*) "Sind nicht jene, die die Welt verderben, die Brüder der Tugendhaften?" schrieben uns Menschen, die so denken, schon vor Jahren ins Stammbuch.
**) Für Analphabeten und Oberflächliche noch einmal der Hinweis: Hier steht: das Böse. Nicht: die Bösen. Ob dieser Unterschied wohl entscheidend ist? Wer "die" (vermeintlich) "Bösen" ausrottet, hat "das Böse" nicht ausgerottet, denn es manifestiert sich ja gerade auch durch solche Prozesse der physischen Ausrottung. (Das muß aber nur den Oberflächlichsten überhaupt gesagt werden.)

Keine Kommentare:

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Follower

Social Bookmarking

Bookmark and Share