Donnerstag, 3. März 2011

Pfui, pfui Teufel, Frau Angela Merkel

Causa Guttenberg - Was ist denn der eigentliche Skandal?

In Deutschland herrschen merkwürdige Verhältnisse. Viele CDU-Leute tun hochgradig beleidigt, weil Guttenberg gehen mußte. So auch unser lieber Mitblogger, CDU-Mann Michael Blume, auf seinem Blog "Natur des Glaubens":

Guttenberg gegangen - Wir Wissenschaftler und unsere (vermeintlich?) höhere Moral aber bleiben

Nach dem Motto: Die Wissenschaftler hätten Guttenberg mißbraucht, um auf Mißstände in der Wissenschaft hinzuweisen. Was für eine krasse Fehleinschätzung. Eine sehr krasse. Als Kommentar schrieben wir dort gerade:
Hat mit Wissenschaft gar nichts zu tun

Das Thema Guttenberg hat einfach etwas mit EHRLICHKEIT zu tun. Es ist vielmehr ein Merkmal der politischen Kultur unseres Landes, daß es erst eines Aufschreis in der Wissenschaft bedurfte, bis man auch in der Politik merkte, daß jemand, der lügt, kein guter Politiker ist. Und Punkt. Es hat VERZWEIFELT lang gedauert. Was alles über die politische Kultur unseres Landes aussagt.
Wäre Guttenberg zuvor Banker oder Manager gewesen und hätte betrogen, wäre der Sachverhalt ganz genauso. Nur daß es vielleicht keinen solchen Aufschrei in der Bankwelt oder in der Wirtschaftswelt gegeben hätte wie jetzt in der Wissenschaft.
DIESBEZÜGLICH hatte sich die Politik "verkalkuliert".
Alles außerordentlich traurige Zeichen.
Frau Merkel tut so, als ob Unehrlichkeit ein Kavaliersdelikt wäre. DAS ist der Skandal. Ein riesiger Skandal. Sie sagt sozusagen, die Deutschen wären politisch noch nicht reif genug, um zu verstehen, daß Ehrlichkeit kein Kriterium für gute Politik und gute Politiker ist.
Pfui Teufel.
Ja. Pfui Teufel. Wenn das Bild-Zeitungs-Niveau und die TV-Soap-Seichtheit in der Politik, die uns mit dem "Schönling" Guttenberg hatte verkauft werden sollen -  allein deshalb doch wird er als diese "große politischen Begabung" gehandelt, im Bundeskanzleramt angekommen ist. (Den gleichen Mißbrauch hat die Merkel übrigens mit von der Leyen betrieben. Die hatte auch etwas, was sie nicht hatte.) Wenn die Bundeskanzlerin überhaupt nicht mehr "spürt", wie tief sie moralisch gesunken ist. Pfui Teufel. Pfui, pfui Teufel.

Wie tief unsere Gesellschaft moralisch gesunken ist

- Übrigens zeigen genau die derzeitigen Umstände, daß die Wissenschaft tatsächlich insgesamt, insgesamt gesehen eine "höhere Moral" aufweist, als fast alle anderen Gesellschaftsbereiche inzwischen. Das ist das so einzigartig Schöne an ihr. Daß Leute wie Guttenberg sich an ihr die Köpfe einrennen.  Einrennen müssen. Das ist einer der wenigen Hoffnungsschimmer in unserer Zeit.

Nein. Lug und Betrug sind kein Kavaliersdelikt. Und Ehre und Anstand wird auch eine Frau Merkel nicht nach politischer Zweckdienlichkeit definieren können. Worüber sie weiter hochgradig beleidigt sein darf. So beleidigt, wie andere Frauen, die abends hochhackig an den Straßenrändern stehen, und denen man tagsüber daraus einen Vorwurf macht.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Regelmäßige Leser dieses Blogs

Wichtige Bücher