Dienstag, 30. Oktober 2018

An Euch 18-Jährige!




Gestern erhielt ich schon die zweite sehr interessierte Zuschrift aus dem Kreis der 18-Jährigen Zuschauer. Deshalb heute einmal eine Antwort an diese Gruppe. Die Kernsätze der Zuschrift lauteten:

"... Was mich nun aber als junger Mensch - der sich in den Wirren dieser Welt  noch nicht ganz gefunden hat - überfordert, ist die Fülle der wichtigen Themen, die es aufzuarbeiten gibt und dazu noch die verschiedenen Meinungen. Dabei verliert man sehr schnell den Überblick und die Orientierung und ich persönlich weiß manchmal nicht, wo ich anfangen soll, bzw. was nun wirklich wichtig ist und was noch eine weitere Verdrehung der Wahrheit darstellt. Nun, lange Rede kurzer Sinn, ich wollte Sie fragen, ob sie mir einen Ratschlag an die Hand geben können, wie man sich in diesem Informationschaos der heutigen Zeit zurechtfinden kann und das möglichst ohne auf Irrwege geleitet zu werden."

Puh, schwierige Frage!!!!

04:00 - Immanuel Kant: Was ist Aufklärung?
05:50 - Gutes Buch, um Überblick zu gewinnen, was "völkische Bewegung" bedeutet: Dietrich Bronder "Bevor Hitler kam".
10:00 - Erster Orientierungspunkt vielleicht auch: Giordano-Bruno-Stiftung (GBS).
Eckart Voland, lange Zeit der einzige Humansoziobiologe in Deutschland.
Leben wir im ersten "Jahrhundert der Lüge"?
Nein, im Mittelalter lebten wir in zahllosen Jahrhunderten der Lüge.
25:00 - Peter Sloterdijk "Du sollst dein Leben ändern": Wir müssen Leute sein, "die in Form sind". Wir brauchen "Trainingsprogramme".
26:50 - Es ist gut, wenn man gute Leute in seinem Bekanntenkreis hat. Askesen üben.

Sonntag, 28. Oktober 2018

Rechtsintellektuelle in Deutschland - GANZ VORNE (im Denken und Forschen)?




Und: Was eigentlich ... ist los mit dem Volkslehrer?      :o)

# # #  # # #

EINLEITENDES 

(zu Daniel, Nikolai und Philipp)
01:00 - Daniel Hermsdorf fragt: Woher weiß ich, daß sich Werner Best in freimaurerischen Netzwerken getummelt hat? (So hatte ich es im letzten Video erwähnt.) Kurt Ziesel hat Elitenkontinuität über 1945 hinweg schon in den 1960er Jahren breit thematisiert. - Was man aktuell lesen muß: "The Square and the Tower" von Niall Ferguson.
06:20 - Nikolai Nerling, der Volkslehrer, macht ein Video über das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und er klärt NICHT darüber auf, daß es sich um das größte Freimaurerdenkmal der Welt handelt. Das Buch "Das Testament der Freimaurer" und meine ungelöschte Amazon-Rezension darüber (4).
09:00 - Orwellzeit redet riesen großen Quatsch über Richard Lynn.
Eliten-Kontinuität, Seilschaften, Netzwerke nach 1945, wohin man blickt. Beispiel Fritz Tobias, seine Arbeiten zur Reichstagsbrandforschung oder zur Blomberg-Fritsch-Krise 1938 (sein Buch "Der Sturz der Generäle") dienten immer dazu, elitäre Tätergruppen, Netzwerke zu vertuschen. 

HAUPTTHEMA

17:20 - Frage eines Zuschauers: Wie unterscheide ICH mich von dem Internetblog "Morgenwacht"?
19:50 - Der biopolitische Ansatz begründet 1969 und in den nachfolgenden Jahren die "Neue Rechte". Auch gute Leute und Nichtchristen wie Prof. Henning Eichberg verfolgten diesen Ansatz seit den 1980er Jahren nicht weiter (1). Deshalb Rechristianisierung und Entkernung der Neuen Rechten seit dieser Zeit möglich.  
Die Ethnogenese des aschkenasischen Judentums.

33:30 - Deutscher Eifer anstelle des monotheistischen Eifers, Fanatismus.
Wir Deutschen werden gebraucht - von der Weltgeschichte.
42:25 - Charles Murray und sein Buch "Human Accomplishment" zeigt die Vielfalt des Begabungsspektrums indogermanischer Völker auf. Fichte macht in den "Reden an die deutsche Nation" auf die Einzigartigkeit der deutschen Muttersprache aufmerksam ("Ursprache").

Wertvollster kultureller und wissenschaftlicher Austausch über Volksgrenzen hinweg, Beispiele:
- William D. Hamilton, der Begründer der Soziobiologie, seine Lebenserinnerungen "Narrow Roads of Gene Land".
- Max Delbrück, seine "fröhliche Respektlosigkeit".
- Wilhelm Furtwänglers Brief an Joseph Goebbels 1933 über die Vertreibung jüdischer Kulturschöpfer und -vermittler (2).
Konrad Lorenz - "Der Abbau des Menschlichen".
Marek Kohn "When Giants walked the Earth" (3). Die britischen Giganten des darwinischen Denkens. Und in Deutschland? - Wie heißen die entsprechenden deutschen "Giganten": August Weismann - Ernst Haeckel - Mathilde Ludendorff und viele heutige Mitglieder der Giordano Bruno-Stiftung, die das naturalistische, naturwissenschaftsnahe Denken vertreten.

DIE WICHTIGSTE AUSSAGE DIESES VIDEOS

Der Mensch hat - nach Mathilde Ludendorff (aber auch nach vielen anderen Denkern) - ZWEI Erkenntnisorgane: das rationale wissenschaftliche Denken und die Intuition, das Erleben, die Empathie - Mathilde Ludendorff fast letzteres zusammen unter dem Begriff "Gotterleben". Das Weltall wurde nach ihr erschaffen, damit das Göttliche, das mit ihm in Erscheinung tritt, bewußt erlebt würde von Großhirn besitzenden Wesen. Solcher Sinngebungen bedarf es, damit die Völker weltweit überleben. Die Völker und Menschen leben nicht vom Brot allein (sprich, von der Vernunft, auch nicht von der rationalen "Rasseerkenntnis" oder der rationalen Religionsdemographie). In der Muttersprache ist noch viel mehr enthalten als nur rationale Welterkenntnis, es ist Gotterleben in ihr enthalten ("Kulturworte"), sie führt zu Gotterleben hin. BEIDE Wege der Erkenntnis müssen gegangen werden zur Volks- und Rasseerhaltung. Morgenwacht geht - wie fast alle in der alternativen Öffentlichkeit bisher - nur den einen der beiden Wege, den rationalen. Er ist der einfachere, schlichtere Weg, er fordert nicht so viele innere menschliche Umstellungen von dem einzelnen Menschen, der ihn geht.

Durch gute Taten, durch gutes Handeln komme ich dem Göttlichen näher. So sagt es auch Plotin. Das Wahre fördert das Gute und das Gute fördert das Wahre.

01:12:00 - Astroturfing, Kunstrasenbewegung, künstlich hervorgerufene alternative Öffentlichkeit allerorten.
__________________________________________________
  1. https://studgenpol.blogspot.com/2017/06/henning-eichberg-ist-gestorben-ein.html
  2. https://studgenpol.blogspot.com/2018/03/wilhelm-furtwangler-der-grote-dirigent.html
  3. https://www.nature.com/articles/431021a
  4. https://www.amazon.de/Testament-Freimaurer-Affeldt-Frank-Heinrich/dp/3981287568

Dienstag, 23. Oktober 2018

Der völkische Gedanke in der Weltgeschichte





Der völkische Gedanke ist der fortschrittlichste Gedanke unserer Zeit. In diesem Video werden Argumente für diese Behauptung zusammen getragen. Es wird dazu vorbereitend ein Blick zurück geworfen in die geistes- und naturwissenschaftliche Entwicklung, die zu der heutigen Situation führte (sprich Erinnerung an einige Eckpunkte der Geistes- und Wissenschaftsgeschichte):
Die Französische Revolution und der Volksgedanke: Zuerst in Frankreich, dann in allen anderen europäischen Völkern. Der damals neue Volksgedanke fand z.B. Ausdruck in der allgemeinen Wehrpflicht: Jeder Erwachsene ist Verteidiger seines Volkes, sowie seiner (revolutionären) Werte und Errungenschaften.
Ernst Moritz Arndt 1813 in diesem Sinne: "Ein Volk zu sein ist die Religion unserer Zeit." Hölderlin, Hegel, Schelling, Fichte ähnlich.
Dann Charles Darwin 1869: "On the origin of species by natural selection - Or: The preservation of favored races in the struggle for life". Darwin sieht Evolution - schon im Untertitel seines Hauptwerkes - an als "Erhaltung der bevorzugten Rassen im Daseinskampf".
Sein Neffe Francis Galton begründet darauf die Erforschung angeborener menschlicher Begabungsunterschiede. Sein Hauptwerk "Hereditary Genius" wurde vor 1914 von einem Sozialdemokraten ins Deutsche übersetzt, es wurde also - und das mit großem Recht - als Ausdruck des Fortschrittsgedankens einer großen Zeit empfunden.
1880er Jahre: Antisemitismus, Ablehnung monotheistischer Religiosität, des monotheistischen Eifers, Rückbesinnung auf das Heidentum.
Einer der wichtigsten theoretischen Vertreter der völkischen Bewegung in Deutschland war Mathilde Ludendorff. Dies findet u. a. Ausdruck in ihrem Vortrag "Der göttliche Sinn der völkischen Bewegung" (1923) und mehr noch in ihrem Buch "Die Volksseele und ihre Machtgestalter" (1935).
Von Anfang an war die völkische Bewegung ZUGLEICH massiv durchzogen von Okkultlogen aller Sorten.

14:35 - Wie kam die Mordmoral in die völkische Bewegung? Der Fall Werner Best, erläutert durch Jörg Friedrichs "Die kalte Amnestie". Seine blutdurchtränkten "Boxheimer Dokumente" von 1931. Das Wissen um die Judenerschießungen im Osten.
"Nationalsozialismus und Modernisierung". Der völkische Shintoismus. 

20:45 - Eine ganz große Wende im menschlichen Denken: die Soziobiologie ab 1964. Theoriedebatte bis heute: Individual-, Verwandten- und Gruppenselektion mündet (heute) in die Theorie von der Mehrere-Ebenen-Selektion.
David Sloan Wilson und viele andere heutige Vertreter der Gruppenselektion, auch Eckart Voland sagen: Gruppenkonkurrenz trägt mit dazu bei, daß Altruismus in der Evolution entsteht und sich halten kann.
Von Kevin MacDonald 1994 durchdekliniert anhand von Judentum und Antisemitismus als gruppenevolutionäre Strategien. Besonders prägnant ausgeformt aufgrund des "monotheistischen Eifers", des monotheistischen Fanatismus.
"Lewontin's Fallacy". Der Fehlschluß des rasseleugnenden wissenschaftlichen Eiferers Richard D. Lewontin.
Steve Sailer 2004: "Ten years after The Bell Curve".
Über die Hälfte der Anhängerschaft der kirchenfreien Giordano-Bruno-Stiftung wissen um die hohe Erblichkeit des IQ und stehen deshalb Thilo Sarrazin's wissenschaftsnahen Ausführungen offen gegenüber.
Letzter Schritt in dieser Entwicklung: Die Ancient-DNA-Forschung seit 2015.

42:20: Die Geschichte der Völker und Rassen weltweit liegt heute vor uns aufgeschlagen  wie ein offenes Buch.
43:15: Die meiste genetische Veränderung, die weltgeschichtlich geschehen ist, ist in Europa geschehen.
Schon vor Beginn der Bronzezeit war der europäische Menschentypus noch der heutigen Zeit formiert, seitdem gibt es bei uns genetische Kontinuität. Und es ist sehr in Frage zu stellen, ob es nicht ein Frevel an den Gesetzen der Weltgeschichte darstellt, wenn man heute diesen Menschentypus durch künstlich erzeugte Kinderarmut und Massenmigration vernichten will.
Warum läßt die Weltgeschichte neue Völker entstehen? Die Kinderstube der Weltgeschichte.
52:30 - Deutsch sein heißt, an den wissenschaftlichen Bestrebungen der Nation Anteil zu nehmen.

________________________________________________________

  1. Bading, Ingo: "Der Bruderschaftsgedanke wurde dem Individualismus entgegengestellt." Gestapo-General Werner Best - die bislang "gelungenste" Personifizierung der Okkultgeschichte Deutschlands während des 20. Jahrhunderts? GA-j!, 21. Mai 2011, https://studgenpol.blogspot.com/2011/05/der-dritte-mann-hinter-himmler-und.html
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Wichtige Bücher