Samstag, 3. Dezember 2011

Warum kein Schuldenschnitt, fragt der Hofnarr Volker Pisper

Warum können einen die "Hofnarren" die derzeitige wirtschaftliche Lage besser erklären, als die Politiker? Weil die Lage so "kompliziert" ist?


In diesem Video erkärt Volker Pispers, warum Schulden gemacht werden und wann es zu einem Schuldenschnitt kommt und wann nicht. Warum hört man so etwas nur von einem "Hofnarren"? Warum sagt das keine Partei? Volker Pispers erklärt hier also die Arbeit der "Economic Hit Men", der Berufmöder von Volkswirtschaften, und zwar indem sie die Volkswirtschaften durch übermäßige Überschuldung aufblähen und dann den Völkern mit wirtschaftlichem Zusammenbruch und Verarmung drohen und sie mit dieser Drohung erpressen (siehe Buchtitel von John Perkins, bzw. frühere Beiträge hier auf dem Blog).

Auch in anderen "Hofnarren-Ansprachen" findet man im Netz viel Schlichtes und Wahres über Schuldenpolitik.

Den Schuldenschnitt hatte ja schon Alfred Herrhausen vorgeschlagen. Wo dann die "Schakale" geschickt wurden, also die traditionellen "Hit Men". Im Auftrag des Staates und unter Mitwirkung von Staatsorganen. Ist das der Grund, weshalb nur mehr die Hofnarren die Wahrheit sagen? Funktioniert so ... "Demokratie" ...?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Regelmäßige Leser dieses Blogs

Wichtige Bücher