Donnerstag, 27. März 2014

"Human Genetic Modification Industry"

"Humangenetische Umwandlungsindustrie"

Bei diesem Video (Lupocattivo, Yt) sage ich auch zum ersten mal - wie so viele: TEILEN, TEILEN, TEILEN.
Human Genetic Modification Industry.
Auf der Linie des Grafen Nikolaus Coudenhove-Kalergi - in der Tat! .... Ein Wort, das kann man sich auf der Zunge zergehen lassen, wie fast alles andere in diesem Video.
The biggest genozide in human history.
In der Tat.


Von Nürnberger Tribunalen aber wie von dem ganzen "christlich-abendländischen" Rache- und Vergeltungsdenken haben wir die Nase inzwischen so voll, Herr Griffin. So voll. Wozu von so etwas noch reden? Wozu?
It is a crime,
ja, das stimmt. Aber wir singen mit Wolf Biermann dann, wenn es so weit ist: "Nicht Rache, nein, Rente im Wandlitzer Ghetto. Und Frieden deinem letzten Atemzug." Denn dann werden die uns so gleichgültig sein, so gleichgültig.

- Aha, dieser Nick Griffin (geb. 1959) hat natürlich einen, sozusagen "einschlägigen Hintergrund". Wenn ich es recht sehe, sozusagen, "NPD-nah". Einen anderen als einen solchen Hintergrund dürfen Leute, die so etwas sagen, ja auch gar nicht haben. So ist es ja vorgesehen in unserem durchgestylten "Meinungsgefüge". Und zu jedem, der sich zu ihm positiv äußert, kann man jetzt sagen: "Der findet einen Nick Griffin gut." Nein, in diesem Fall: Der findet zweieinhalb Minuten Redetext desselben gut. Mehr nicht. Und der kann gerne auch auf flache Emotionen schürende Schlagworte wie "zionist suprematists" verzichten.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Regelmäßige Leser dieses Blogs

Wichtige Bücher