Dienstag, 19. Januar 2010

Füße

Abb. 1: Füße von kenianischen Jugendlichen, die noch niemals in ihrem Leben Schuhe getragen haben - die aber täglich rund 20 Kilometer laufen.

Füße von Menschen, die seit Geburt nie anders als barfuß gelaufen sind, wurden wissenschaftlich untersucht in "Nature", 28.1.10 (a,b):
Ihre Füße sind gesund und kräftig. Und bis vor kurzem sahen die Füße aller Menschen so aus.
Und die Schweizer Seite "Laufanalyse" faßt zusammen:
Laut einer Studie in Fachmagazin "Nature" ist Barfusslaufen gesünder als mit Schuhen. Denn Barfussläufer landen meist mit der vorderen Partie des Fusses, was den Druck besser abfedert. Dagegen kommen drei Viertel der Läufer mit Schuhen auf der Ferse auf, die bei jedem Schritt auf einer nur münzengrossen Fläche das Zwei- bis Dreifache des Körpergewichts auffangen muss. Selbst gute Laufschuhe können den entstehenden Schock nicht abfedern, was zu Abnützungserscheinungen führt.
Abb. 2: Links ein Kalenjin-Mädchen ohne Schuhe (Vorderfuß), rechts ein Kalenjin-Junge mit Schuhen (Ferse) (Die Kalenjin sind die besten Langstreckenläufer der Welt.)

(Siehe auch NZZ.)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Regelmäßige Leser dieses Blogs

Wichtige Bücher