Sonntag, 6. Mai 2018

Zur Rassegenetik der Migräne .... ;-)



Migräne als evolutionäre Anpassung an kühle Erdregionen - oder doch eher an angeborene höhere Intelligenz?

Weiteres behandeltes Thema: "Kollektive Traumata", Trauer-Verarbeitung.

0:00: Einleitung: Es ist anstrengend, über das deutsche Schicksal zu sprechen oder AUS dem deutschen Schicksal heraus.

7:25: Meine Gensequenzierung bei 23andme und MyHeritage.

8:42: Hinweis auf die wertvolle Facebook-Gruppe "Archäologie in Deutschland".

9:45: Aktueller Artikel in "Spektrum der Wissenschaft" über Migräne (1). Dazu paßt, daß ich gerade gestern den ganzen Tag lang schwere Migräne gehabt habe, scheinbar weil mein Kopf die Erfahrungen mit Video-Produktion der letzten Wochen verarbeiten muß, wo unter anderem artikuliert worden war: Streß, Not, Leid und Todesnot unseres Volkes und unserer Kultur. Es ist unmöglich, in heutigen Zeiten als Deutscher leidfrei zu leben.

12:20: Kann es Sinn machen, in Zeiten der Todesnot unseres Volkes persönliches Leid nur privat zu verarbeiten?

12:43: Gerold Adam, mein Vorbild, hat seinen frühen Tod mit 63 Jahren schon mehrere Jahre zuvor vorausgesehen, weil er wußte, daß er sich total verausgabt und jede Stunde und jede Minute den wertvollsten Anliegen widmet, denen man sich in unserem Volk und unserer Kultur widmen kann.

14:50: F. Hölderlin sagt im "Hyperion": "Ich hatt es nie so ganz erfahren, jenes alte feste Schicksalswort, daß eine neue Seligkeit dem Herzen aufgeht, wenn es aushält und die Mitternacht des Grams durchduldet, und daß, wie Nachtigallgesang im Dunkeln, göttlich erst in tiefem Leid das Lebenslied der Welt uns tönt."

15:40: Der Ossi-Spruch "Es war nicht alles schlecht" - ist er nur lustig? Dabei ist das ja der Wessi-Spruch ebenfalls jeden Tag: "Es war nicht alles schlecht". Unser Volk hat erlebt im Westen Dressur und Versklavung durch VERWÖHNUNG, im Osten Dressur und Versklavung durch TERROR und EINSCHÜCHTERUNG (2). Und 1989 haben wir uns NICHT für den "Dritten Weg" zwischen Ost und West entschieden unter beiderseitiger Aufarbeitung der inneren und äußeren Versklavungen, denen wir unterworfen waren und immer noch sind.

18:15: Ich beziehe mich auf das Wort des sächsischen Kabarettisten Uwe Steimle: "Kennen Sie den Unterschied zwischen den Russen und dem Westen? ... DIE RUSSEN SIND WIR LOSGEWORDEN." (!!!) - Mann, in so wenige Worte kann man die deutsche Problematik zusammenfassen.

18:30: Eine neue Forschungsstudie über Migräne (1, 3) und das Gen TRPM8. Ich schaue gleich in meine eigenen sequenzierten Gene (4, 5) und finde .... - daß ich für das hier neu ausgewertete SNP rs10166942 .... T/T ...... habe, also die evolutionär jüngere Variante, verbreitet auf der Nordhalbkugel, die mit häufigerer Migräne einher geht. Vielen Dank auch, Evolution. Da habe ich eine Gemeinsamkeit mit unseren indogermanischen Vorfahren, ja, mit unseren osteuropäischen Eiszeit-Jäger-Vorfahren insgesamt (wie es scheint), auch mit Ostasiaten, nicht aber mit Afrikanern. Übrigens hatten diese abgeleitete Variante weder die Neandertaler noch die Denisova-Menschen (!) (obwohl sie doch auch in kühlen Erdregionen lebten!).

25:18: Die Firma MyHeritage, die z.T. hervorragende Dienstleistungen anbietet, ist eine israelische Firma. Leider ist die isländische Firma DeCodeGenetics, die ebenfalls "consumer genetics", also Mitmach-Genetik angeboten hatte (6), wirtschaftlich gegen die Wand gefahren worden, so daß heute 23andme und MyHeritage beide eine markt-dominierende Position einnehmen. Denke sich dazu jeder, was er will. Oliver Janich denkt sich ja auch seinen Teil dazu und redet sogar darüber.

32:18: Die restlichen 11 Minuten sind Gesang - (nur) für die, die es mögen. ;-) ........

(Wir sitzen zu Pferde bei Tag und bei Nacht, Die blauen Dragoner, Es geht eine helle Flöte, Bist du nit bei mir, Die Gedanken sind frei, In dem Kerker saßen)
____________________________________________
  1. Dönges, Jan: Migräne - Der Preis für unsere Kältetoleranz. In: Spektrum der Wissenschaft, 03.05.2018,  https://www.spektrum.de/news/der-preis-fuer-unsere-kaeltetoleranz/1563004
  2. Lorenz, Konrad: Die acht Totsünden der zivilisierten Menschheit. 1973
  3. Human local adaptation of the TRPM8 cold receptor along a latitudinal cline. By Felix M. Key , Muslihudeen A. Abdul-Aziz, Roger Mundry, Benjamin M. Peter, Aarthi Sekar, Mauro D’Amato, Megan Y. Dennis, Joshua M. Schmidt, Aida M. Andrés Published: May 3, 2018,  http://journals.plos.org/plosgenetics/article?id=10.1371/journal.pgen.1007298
  4. https://opensnp.org/snps/rs10166942
  5. https://www.snpedia.com/index.php/Rs10166942
  6. http://studgenpol.blogspot.de/2011/10/deutsche-journalisten-sind-arschlocher.html

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Wichtige Bücher