Montag, 21. Mai 2018

Starke Frauen - Kämpferinnen



In diesem Video werden zahlreiche Beispiele für starke Frauen genannt und erörtert. Beispiele aus der deutschen Geschichte und aus der Geschichte der Menschheit insgesamt.

Es wird eine Tour d'horizon durch unsere reiche kulturelle Überlieferung gegeben. Von dieser haben sich viel zu viele Menschen viel zu stark entfremdet oder entfremden lassen.

Es werden behandelt Frauen in der Kunst, in der Vorgeschichte, in der Antike, in der Neuzeit.

Als Beispiele für starke Frauen werden erörtert: Jane Goodall, Dian Fossey, Birute Galdikas, Prinzessin Diana, Agnes Miegel, Anette von Droste-Hülshoff, Caroline von Humboldt, Königin Luise von Preußen, Bettina von Arnim, Lou Andreas-Salome, Leni Riefenstahl, Hanna Reitsch, Melita Gräfin Staufenberg, Lulu von Strauss und Torney, Ina Seidel, Marie Wollstonecraft, Jane Austen,  Anne-Sophie Mutter, Sumi Jo, Elisabeth Noelle-Neumann, Jeanne d'Arc.

Bei den meisten von ihnen wird versucht, in wenigen Worten einiges von ihrer Lebensleistung und der Art ihres Wirkens zu charakterisieren.

Ein Volk wie das deutsche, dessen Männer an der Front stehen, brauchte schon in zwei Weltkriegen immer Frauen, die in ALLEN Männerberufen ebenso leistungsfähig waren und sein können wie es Männer sind, auch in den "soldatischsten". In diesem Zusammenhang wird auf die deutschen Testpilotinnen des Zweiten Weltkrieges hingewiesen, die schon allein in der rein körperlich-psychischen Leistung ihren männlichen Kameraden in NICHTS nach standen.

Dieses Video versucht also vor allem, in massivem Angang jedes Herabsehen von Männern auf die Leistungsfähigkeit von Frauen im Überlebenskampf eines Volkes auszurotten. Ein solches Herabsehen hört man in Kreisen der heutigen patriotischen Bewegung zu oft durch. Sonst sollte man auch ein solches Video wie das vorliegende gar nicht für nötig halten.

Es wird auch die Frage erörtert, WOHER - geschlechter-psychologisch und religionsgeschichtlich - dieses Herabsehen von Männern auf Frauen kommt, woher diese Herabsetzung kommt. Es wurzelt in unvergeistigter Sexualität.

Besinnen wir uns doch einfach auf die selbstverständliche Hochachtung unserer germanischen Vorfahren gegenüber Frauen und den großen Respekt, den sie ihnen gegenüber lebten.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Social Bookmarking

Bookmark and Share

Follower

Wichtige Bücher